Zukunfsgespräche der VHS

Posted by: on Apr 5, 2011 | Ein Kommentar

Heute hat Heinz j. Bontrup über die Weltwirtschaftskrise referiert. Sein bestechender analytischer Geist und sein unglaubliches Wissen haben sicher nicht nur mich beeindruckt. Prof. Dr. rer. pol. Heinz-J. BontrupSeinen Ausführungen direkt zu begegnen würde eine ähnliche Brillanz erfordern die ich nicht beanspruche. Aus diesem Grund reflektiere ich schreibenderweise. Die auch dem Laien täglich spürbare Ungleichheit immer vor Augen, durch die Welt tragende himmelschreiende Bereicherung weniger auf Kosten und Lebensglück anderer, ist hoffentlich ungewollt. Jedoch deren Strukturen immer wieder aufs neue einzementiert durch Entscheidungsträger und Meinungsmacher.

Auch ein herausragender Wissensmensch wie Heinz Bontrup bleibt nur die Reaktion, die Bewertung, die Analyse, und dankenswerterweise die Vorschläge zur Verbesserung. Dennoch liegt es in der Natur der Dinge das immer einen Schritt dahinter nur konstatiert werden kann. Die Zukunft ist immer schon geschrieben. Ähnlich dem ‘life cycle management’, der in seinem Wesen und Ursprung zur Verbesserung im Allgemeinen dienen möchte, ist es unmöglich der Produktmenge Herr zu werden die sich auftut. Auch hier immer einen Schritt zu spät. Das was zehn aufbauen kann einer in kürzester Zeit vernichten, dieser Tatsache geschuldet ist es meiner Meinung nach nicht möglich den bestehenden Strukturen durch Wahlen indirekte Korrektive zur Seite zu stellen. Aufs vorsichtigste formuliert gibt es eine verlorene Generation, ( also eine Generation die wissentlich immer wieder vor die Wand rennt) positiv bedeutet dies das nur über die kommende, also nächste Generation, ein anderes Bewusstsein entstehen kann. Mit noch mehr Glück geschieht eine spürbare Veränderung in so kurzer Zeit das die verlorene Generation zu Lebzeiten ein Glas auf diese heben kann.

1 Comment

  1. stefan
    22. Mai 2011

    boh mann – um den text zu verstehen darf man aber kein glas gehoben haben ..

    die optik der website ist grosse klasse

    Reply

Ihre Meinung ist gefragt