Der Tartini-Platz

Posted by: on Aug 18, 2016 | No Comments

Die Sonne ist im Meer untergegangen, klassischer Gesang füllt die kleine Altstadt um den ellipsenförmigen Platz in Piran. Nachdem der Gesang ausklingt und der Applaus in den seitlich einmündenden Gasse leise verhallt ist, hört man sie wieder, die Stimmen der Kinder und Jugendlichen, die Gespräche der Familien. Vor meinem offenen Fenster sehe ich die Menschen der Musik lauschen und in einer trägen Seligkeit den Abend feiern. Noch nie hat mich ein Platz in kürzerer Zeit berührt als dieser, der Tartini Platz in Slovenien.

Alle Wege führen zum Minoritenplatz Teil2

Alle Wege führen zum Minoritenplatz Teil2

Posted by: on Dez 13, 2014 | No Comments

Die Präsentation von Friedhelm Hülsmann und Ekkehart Voß war spannend vorgetragen und das sich offene Zuspielen von Gedanken hat einen erfrischend eingebunden.

Das ‘kunstcadeau fürs Moms’ beginnt

Das ‘kunstcadeau fürs Moms’ beginnt

Posted by: on Nov 3, 2012 | 4 Comments

Das ‘kunstcadeau für Koekkoek’ geht zum 1 Dezember zu Ende.
Das ‘kunstcadeau fürs Moms’ beginnt.

Jugend in Kleve

Jugend in Kleve

Posted by: on Sep 5, 2011 | No Comments

Den unteren Artikel habe ich von der Website der Stadt Kleve übernommen.

Die Grundschüler in Kranenburg er-fahren sich einen Obstbaum

Die Grundschüler in Kranenburg er-fahren sich einen Obstbaum

Posted by: on Jun 29, 2011 | No Comments

8 und 9 Juni war es soweit, gemeinsam mit 2 x 45 Kindern plus Lehrern der Christophorus Grundschule habe ich die Rundreise in Kranenburg durchgeführt.

Zukunfsgespräche der VHS

Zukunfsgespräche der VHS

Posted by: on Apr 5, 2011 | One Comment

Heute hat Heinz j. Bontrup über die Weltwirtschaftskrise referiert. Sein bestechender analytischer Geist und sein unglaubliches Wissen haben sicher nicht nur mich beeindruckt.

Jugendkunstschule für Kleve geplant

Posted by: on Apr 4, 2011 | One Comment

Mit großem Interesse habe ich heute in der RP den Artikel ‘Jugendkunstschule für Kleve geplant’ gelesen. Es gibt unzählige Initiativen und Ideen und man braucht das Rad nicht immer wieder neu zu erfinden.